Stöbern Sie in der
Publikationsliste »

0 Dokumente
auf der Merkliste »

EFB-Forschungsbericht Nr. 194

Informationssystem zur Qualitätssteigerung für Werkzeuge der Blechumformung

EFB194.jpg

Verfasser:
Prof. Dr.-Ing. Eckart Doege, Dipl.-Ing. Stefan Huinink, Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen der Universität Hannover

84 Seiten (sw 41, teils farbige Abb.)

ISBN: 978-3-86776-147-5

Preis (Digital) EUR 42,00

Preis (Print) EUR 47,10

Zusammenfassung

Auf eine wirtschaftliche Entwicklung und einen zuverlässigen Einsatz ihrer Werkzeuge sind blechverarbeitende Unternehmen angewiesen. Zumeist erfolgt die Konstruktion neuer Blechteile und der dazugehörigen Werkzeuge nach dem Prinzip „Trial and Error“. Dabei werden Erfahrungswerte aus bereits entwickelten Produkten zu wenig genutzt.

Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens wurde daher ein Informationssystem für Werkzeuge der Blechumformung entwickelt, das durch die Bereitstellung von technologischen Informationen eine erhöhte Planungsqualität ermöglicht. Durch die ständige Verfügbarkeit administrativer Informationen als auch im Besonderen von technologischem Erfahrungswissen aus bereits gefertigten Werkzeugen kann eine Fehlerprävention erzielt werden.

Das flexibel gestaltete System ist in der Lage, dazu den gesamten unternehmensspezifischen Werkzeuglebenslauf von der Werkzeugplanung bis zum Recycling im Rechner abzubilden. Während der Lebensphasen werden die werkzeugbezogenen Daten erfasst und bereitgestellt. Dabei wird Erfahrungswissen dokumentiert, welches insbesondere in der Planung zur frühzeitigen, kontinuierlichen Prozessverbesserung eingesetzt werden kann.

Durch die komfortable Konfiguration des Werkzeuginformationssystems lassen sich die abgebildeten Prozessläufe sowie die mit dem System zu erfassenden Informationen an unterschiedliche Unternehmen mit geringem Programmieraufwand anpassen. Der Nachweis der Funktionalität sowie der Flexibilität des Systems erfolgte anhand unterschiedlicher Realprozesse innerhalb der Pilotphase.

Das Forschungsvorhaben „Informationssystem zur Qualitätssteigerung für Werkzeuge der Blechumformung“ wurde unter der Fördernummer AiF 12526N von der EFB e.V finanziert und betreut und über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AIF e.V) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWI) gefördert. Der Abschlussbericht ist als EFB-Forschungsbericht Nr. 194 erschienen und ist bei der EFB-Geschäftsstelle erhältlich.

Inhalt

1 Einleitung und Zielsetzung
2 Stand der Technik und eigene Vorarbeiten
2.1 Stand der Technik
2.2 Eigene Vorarbeiten am IFUM
3 Durchgeführte Arbeiten und erzielte Ergebnisse
3.1 Grundkonzept des Werkzeuginformationssystems
3.2 Entwicklung des Datenmodells
3.2.1 Datenaufkommen am Beispiel Automobilbau
3.2.2 Konzeption der relationalen Datenbank
3.2.2.1 Datenbanktechnische Werkzeuge zur Realisierung des flexiblen Datenmodells
3.2.2.2 Relationales Datenmodell
3.3 Umsetzung der Benutzeroberfläche
3.3.1 Funktionsprinzip der Benutzeroberfläche zur Dateneingabe
3.3.2 Konfiguration des Systems
3.3.2.1 Definition von Objekttypen
3.3.2.2 Referenzstruktur der Baumdarstellung
3.3.3 Eingabe der Werkzeuginformationen
3.3.3.1 Eingabe neuer Daten (Bedienung des Datenbaumes)
3.3.3.2 Erfassung von Detaildaten
3.3.3.3 Verwaltung von Dokumenten
3.3.4 Datenauswertung
3.4 Einsatzbeispiele des Werkzeuginformationssystems
3.4.1 Werkzeugbau
3.4.2 Einarbeit
3.4.3 Weitere Lebensphasen
3.5 Pilotphase
3.5.1 Optimierung der Software
3.5.2 Anpassung auf Einsatzfall Rollformen
4 Zusammenfassung und Ausblick
5 Literaturverzeichnis