Stöbern Sie in der
Publikationsliste »

0 Dokumente
auf der Merkliste »

EFB-Merkblatt Nr. 8410

Mikrostrukturierung von Ziehwerkzeugen mittels maschinellem Oberflächenhämmern

m-8410

Herausgeber:
EFB Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. - Arbeitskreis Maschinen + Werkzeuge

5 Seiten

Preis (Digital) EUR 8,38

Das Merkblatt bietet Unterstützung bei der Prozess-kettenauslegung zur deterministischen Mikrostruktu-rierung von Ziehwerkzeugen. Dies umfasst sowohl die Herstellung von Hammerköpfen mit Mikrospitzen sowie deren Anwendung im Rahmen des Oberflä-chenbearbeitungsverfahrens „Maschinelles Oberflächenhämmern“ (MOH).

Durch Abstimmung der Mikrostrukturen auf das vorherrschende tribologische System kann die Reibung bei der Blechumformung signifikant gegenüber Werkzeugen mit konventionellen Oberflächenbehandlungszuständen reduziert werden. Adressat dieses Merkblatts sind damit sowohl Anwender des MOH-Verfahrens (insbesondere Werkzeugbauer) sowie Endanwender von Ziehwerkzeugen.

Das Merkblatt basiert auf dem AiF-Projekt 17572N "Maßgeschneiderte Werkzeugoberflächen zur Reibungs- und Verschleißreduktion in der Blechumformung", zu dem der EFB-Forschungsbericht Nr. 420 erschienen ist.

Inhalt

1    Ziel und Zweck des Merkblatts
2    Grundlagen
2.1    Begriffe
3    Anwendungsrichtlinien zur Herstellung von Hämmerköpfen mit Mikrospitze
3.1    Prozesskette
3.2    Werkstoffe
3.3    Hinweise zur Mikrobearbeitung
4    Anwendungsrichtlinien zur Mikrostrukturierung
4.1    Funktionsprinzip
4.2    Anwendungsfelder
4.3    Bearbeitung von Freiformflächen
4.4    Auslegung der Mikrostrukturierung zur Reibungsreduktion
4.5    Sonstige Hinweise zur Auslegung
5    Qualifizierung einer Mikrostrukturierung für den industriellen Einsatz
6    Einsatzgrenzen und Gültigkeitsbereiche
7    Schrifttum

Springen zu

    Speichern / Bestellen

    Fragen zur Bestellung?