Stöbern Sie in der
Publikationsliste »

0 Dokumente
auf der Merkliste »

EFB-Merkblatt Nr. 3530

Fügen durch Knickbauchen nach außen

M-3530-3.jpg

Herausgeber:
EFB Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. - Arbeitskreis Technologie (Feinbleche)

15 Seiten

Preis (Digital) EUR 13,04

Das Merkblatt richtet sich an die Vertreter der Industrie, insbesondere Anlagenhersteller für Rohr- und Blechverarbeitung, Automobilzulieferer und Unternehmen anderer Branchen, die das Verfahren Fügen durch Knickbauchen für ihre bevorstehenden Neu-entwicklungen und Prototypenteile einsetzen möchten.

Das Merkblatt beinhaltet Hinweise zur prinzipiellen Gestaltung von Knickbauchverbindungen, Anhaltspunkte zur Auswahl geeigneter Prozessparameter sowie weitere Informationen zur Umsetzung des Verfahrens. Eine Anwendung des Fügens durch Knick-bauchen kann sowohl bei Raumtemperatur als auch mit einer lokalen Erwärmung der Umformzone am Werkstück (z. B. durch Induktion) erfolgen.

Aufgrund des allgemein hohen Kosten- und Innovationsdrucks in der Industrie, besonders im Hinblick auf einen starken Trend zu Leichtbau und Energieeffizienz, gewinnen mechanische Fügeverfahren, wie das Fügen durch Knickbauchen, zunehmend an Bedeutung. Die im Merkblatt enthaltenen

Informationen dienen als Wissensbasis und Hilfestellung zur Potentialabschätzung des Einsatzes dieses Verfahrens für die in Frage kommenden Erzeugnisse. Das Ziel ist daher die Kompensierung des Informationsmangels zur Auslegung mechanischer Fügeverbindungen und somit die Unterstützung der Anwender bei der Auslegung und Herstellung der Bauteile sowie der Prozesskette zu ihrer Herstellung.

Die in dem Merkblatt dargestellten Erkenntnisse basieren auf den Ergebnissen der IGF-Projekte „Fügen durch Knickbauchen“ (17312 BG), „Prozessoptimierung des Fügens durch Knickbauchen mittels lokaler Halbwarmumformung“ (17639 BG) und „Verfahrenserweiterung zur Erhöhung der Verbindungsfestigkeit und Erweiterung des Anwendungsspektrums“ (18243 BG), zu denen die EFB-Forschungsberichte Nr. 395, 448 und 504 erschienen sind.

Inhalt

1 Ziel und Zweck des Merkblatts

2 Grundlagen

2.1 Begriffe und Abkürzungen

2.2 Funktionsprinzip des Verfahrens

2.3 Geeignete Werkstoffe

2.4 Anwendungsfelder

2.5 Knickformen

3 Ausführung des Fügeprozesses

3.1 Prozessführung

3.2 Richtlinien zur Auslegung der Werkzeuge

3.3 Geräte und Anlagen

3.4 Prozessüberwachung und -steuerung

4 Mess- und Prüfverfahren

4.1 Prüfung der Verbindungen

4.2 Schädigung/Rissentstehung im Knickbereich

4.3 Korrosionsprüfung

5 Berechnungs- und Simulationsmethoden

6 Anwendungsrichtlinien

6.1 Auslegung Konventioneller Knick

6.2 Schädigungscharakterisierung und -modellierung von Knickbauchverbindungen

6.3 Kraftverlauf und Kraftbedarf

6.4 Verbindungsfestigkeit

6.5 Auslegungsprogramm von Knickverbindungen

6.6 Auslegung Winkelknick

6.7 Auslegung V-Knick

6.8 Auslegung von Rohr-Rohr-Verbindungen im Schrägknick

6.9 Auslegung von Rohr-Rohr-Verbindungen im T-bzw. Schrägstoß

7 Einsatzgrenzen und Gültigkeitsbereiche

8 Schrifttum

Springen zu

    Speichern / Bestellen

    Fragen zur Bestellung?